Kürbisgnocchi

Heute habe ich ein superleckeres Herbstrezept für euch: Kürbisgnocchi.
Früher mochte ich Kürbis nicht. Aber letzten Herbst habe ich ihn mal wieder ausprobiert und seit dem liebe ich Kürbis :) Am liebsten esse ich ihn als Suppe, aber heute möchte ich euch zeigen, wie ich ihn am Wochenende verarbeitet habe.


Für zwei Portionen braucht ihr:
600g Hokkaidokürbis
100g Mehl
1 Eigelb
60g Grana Padano
Muskatnuss
Salz

Schinkenwürfel
kleine Zwiebel
getrocknete Tomaten
Öl/Butter


Als erstes muss der Kürbis gewaschen, entkernt und in Spalten geschnitten werden.


Dann wickelt man die Streifen in Alufolie und backt sie bei 180°C Umluft ca. 35 Minuten.



Danach püriert man den Kürbis und verknetet das Mus mit dem Eigelb, dem Mehl, dem Käse und den Gewürzen zu einem Teig.



Als Nächstes stellt man Wasser zum Kochen auf und formt aus dem Püree mit zwei Teelöffeln Gnocchi und gibt sie dann in das heiße Wasser. Das Wasser sollte dabei nicht kochen.


Sobald die Gnocchi an die Oberfläche kommen, sind sie fertig.
In der Zwischenzeit schneidet man die Zwiebel und brät sie mit dem Schinken und den getrockneten Tomaten an.


Wenn die Gnocchi gar sind, holt man sie aus dem Wasser und gibt sie auch in die Pfanne um sie anzubraten.



Noch kurz anbraten und fertig.



Mögt ihr Kürbis und was ist euer liebstes Kürbisgericht?

Kommentare :

  1. oh - welch leckerer Post !!! :)
    Ich liebe Kürbis, etwas gutes muss die regnerische Jahreszeitt ja mit sich bringen ...

    wishes by
    http://loracroissant.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. mmmh yummi :D

    www.chicchoolee.com

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt richtig lecker! Nur das Gemetzel am Anfang hält mich davon ab 4* in der Woche Kürbisgerichte zu kochen;)

    AntwortenLöschen

Spam und Beleidigungen werden ohne Vorwarnung gelöscht.

© 2014 · baglovin.de · Impressum